Resonanz

"Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast."

 

--Marc Aurel--

 

... und damit hatte dieser Mensch absolut recht, denn er hat ein ganz wichtiges Gesetz des Lebens erkannt: Das Gesetz der Anziehung, der Resonanz!

 

Jeder Gedanke an Mangel lässt dich nur noch mehr Mangel in deinem Leben erfahren. Wenn du hingegen dankbar bist für die Dinge, die du schon in deinem Leben hast - und seien sie noch so klein - bist du schon auf dem Weg, das Gesetz der Resonanz zu deinem Vorteil zu nutzen.

 

Dieses Gesetz beruht auf der Tatsache, das Gleiche "Dinge" gleich schwingen, auf ihrer ganz typischen Frequenz. Vielleicht kennst du dieses Phänomen ja noch aus der Schule. Wenn in einem Raum 2 Klaviere stehen und du schlägst an einem eine bestimmte Saite an, so schwingt bei dem anderen die gleiche Saite mit. Sie stehen in Resonanz miteinander, sie schwingen gleich.

 

Vereinfacht ausgedrückt: Gleiches zieht Gleiches an!

 

Das bedeutet z.B., dass du mit deinen Gedanken genau das auch in dein Leben ziehst, was mit diesen Gedanken eben gleicht schwingt. Und wenn du an Mangel denkst, wirst du nur noch mehr Mangel in dein Leben ziehen. Wenn du andererseits aber Gedanken von Dankbarkeit hegst und dich an den Sachen erfreust, die du hast, wirst du ganz andere Dinge in dein Leben ziehen, nämlich solche, für die du noch mehr dankbar sein wirst.

 

Dieses Gesetz wirkt ständig und zwar unabhängig davon, ob du daran glaubst bzw. davon weisst oder nicht. Woran also denkst du den Tag über? Sind es Gedanken des Mangels oder der Freude? Was möchtest du in dein Leben ziehen?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Die Pfeiler des Lebens sind Hoffnung, Glaube, Frieden, Liebe und Vertrauen

„Glaubt nicht dem Hörensagen und heiligen Überlieferungen, nicht Vermutungen oder eingewurzelten Anschauungen, auch nicht den Worten eines verehrten Meisters; sondern was ihr selbst gründlich geprüft und als euch selbst und anderen zum Wohle dienend erkannt habt, das nehmt an.“


Siddharta Gautama